DJV-Bonn > Archiv > 2010

Traditionelles Gänseessen 2010

Das Restaurant „Sassella“ bot in diesem Jahr einen idealen Rahmen für das alljährliche gemütliche Gänseessen der Bonner Journalistenvereinigung.

Weiterlesen …

Sommerfest „Beethovenhalle mit DaCapo“: 9. Juli 2010

Auch in diesem Jahr hat sich die Bonner Journalistenvereinigung (BJV) für ihr Sommerfest einen Ort mit aktuellem Bezug ausgesucht. 2009 bestand das Rahmenprogramm in einer Führung über die Baustelle des World Conference Center Bonn (WCCB).

Weiterlesen …

Pressegespräch und Besichtigung "Bonner Bogen" mit Hotel Kameha Grand Bonn am 1. Juli 2010

Das von der Bonner Journalistenvereinigung ausgerichtete Pressegespräch zum Thema „Bonner Bogen“ war mit über 30 Anmeldungen komplett ausgebucht.

Weiterlesen …

Ergebnisse vom Freien-Brunch Ende Mai 2010

"Ein Drittel aller freien Journalisten hat seit Mitte 2008 einen signifikanten Auftragseinbruch zu verzeichnen... Jeder fünfte Freie, rund 18 Prozent, hatte Auftragseinbußen von über 50 Prozent hinzunehmen",...

Weiterlesen …

Besichtigung der Firma Weck am 11. März 2010

Einwecken – das Wort kennt jeder. Das zum Einmachen von Obst oder Gemüse benutzte  Einweckglas ebenfalls. Beide Begriffe stehen im Duden. Dass das dickwandige Glas mit dem Gummiring in dem Bonner Stadtteil Duisdorf hergestellt wird, wissen hingegen nicht so viele.
Der Arbeitskreis PR der Bonner Journalistenvereinigung (BJV) hat Kolleginnen und Kollegen zu einer Besichtigung der Firma Weck Glaswerk geladen.

Weiterlesen …

Erster Brunch der Freien 2010

Gemeinsame Vergütungsregeln für Freie an Tageszeitungen - worum geht es dabei eigentlich konkret, wie kann ich sie einfordern und was kann ich tun, wenn mein Verlag sie nicht zahlt?

Weiterlesen …

Mitgliederversammlung der BJV am 25. Februar 2010

Gut besucht war die Mitgliederversammlung der Bonner Journalistenvereinigung im Februar 2010. Vor der Versammlung gab Bonns Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch in einem Hintergrundgespräch Einblick in die Politik der Stadt Bonn, die in finanziellem Engpass steckt und mit der Millionenfalle WCCB sowie der Entwicklung zur Nutzung der Beethovenhalle vollauf beschäftigt ist.

Weiterlesen …