DJV-Bonn > Profil > Unser Vorstand

Unser Vorstand

Der derzeit amtierende Vorstand wurde auf der Mitgliederversammlung am 2. März 2017 gewählt.
Kassenprüfer: Dr. Michael Moerchel, Peter Quay.

Dr. Hajo Goertz, Vorsitzender
Dr. Hajo Goertz, Vorsitzender

Nach dem Studium (Germanistik und Sprachwissenschaft, kath. Theologie und Philosophie) zwischen 1974 und 1991 Redakteur, Chef vom Dienst, Ressortleiter und Chefredakteur bei Rheinischer Merkur, Kirchenzeitung Köln, Die Welt und Trierischer Volksfreund. Seit 1991 freier Journalist und Publizist in Bonn mit den Spezialgebieten: Kirchen und Politik/Gesellschaft, kirchliche Zeitgeschichte und Entwicklungspolitik.
Dr. Goertz arbeitet vornehmlich für den öffentlich-rechtlichen Hörfunk und – gelegentlich – für Fernsehen, veröffentlicht überdies in Zeitungen und Zeitschriften sowie als Buchautor.
Mehrfach Delegierter auf DJV-Bundesverbandstagen. Seit 2008 Mitglied im Fachausschuss "Freie" im DJV-Landesverband NRW, zu dessen Vorsitzendem er 2009 gewählt wurde. Von 2009 bis 2011 war Dr. Goertz Beisitzer im Vorstand der Bonner Journalistenvereinigung, 2011 wurde er zum Vorsitzenden gewählt.

Monika Freitag-Doering, Stv. Vorsitzende
Monika Freitag-Doering, Stv. Vorsitzende

Monika Freitag-Doering ist freie Journalistin, spezialisiert auf die Themen Essen und Trinken sowie Gesundheit und Reisen. Sie stammt aus Herford und absolvierte dort eine Ausbildung zur Verlagsbuchhändlerin, bevor sie als Redaktionsassistentin beim Norddeutschen Rundfunk in Hannover (Wirtschaft und Politik) tätig wurde. Nach einem Volontariat bei der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) arbeitete sie als Lokalredakteurin (Gerichtsberichtserstattung). Für ihre Reportagen erhielt sie das Stipendium der Michael-Leisler-Kiep-Stiftung, das es ihr ermöglichte drei Monate lang durch die USA zu reisen, um dortigen Kollegen über die Schulter zu schauen, u.a. bei der Chicago Tribune. Im Anschluss war sie verantwortliche Redakteurin bei der NOZ, zuständig für Frauenpolitik.
Aufgrund der Versetzung ihres Mannes lebte Monika Freitag-Doering einige Jahre in Dublin sowie London. Nach ihrer Rückkehr 2005 war sie als Chefredakteurin beim Verlag für die deutsche Wirtschaft in Bonn tätig, spezialisierte sich dann aber weiter auf das Thema Essen und Trinken, das ihr mit den Begriffen „saisonal und regional“ besonders am Herzen liegt.
Monika Freitag-Doering war 2010 bis 2012 Mitglied im Fachausschuss Online des DJV-NRW und von 2011 bis 2013 Beisitzerin im Vorstand der Bonner Journalistenvereinigung. Auf der Mitgliederversammlung 2013 wurde sie zur stv. Vorsitzenden gewählt.

Erhard Schoppert-Moering, Schatzmeister
Erhard Schoppert, Schatzmeister

Erhard Schoppert-Moering, geboren in Bad Godesberg, ist Rentner und arbeitet als Freier vornehmlich für die Kirchenzeitung für das Erzbistum Köln. Seine journalistische Laufbahn begann er mit einem Volontariat beim Bonner General-Anzeiger. Nach einigen Redakteursjahren im Lokalen machte er sich 1981 mit einem Pressebüro in Bonn selbständig. Neben der Arbeit für verschiedene Agenturen und Printmedien mit den Schwerpunkten Kinder, Kirche und Soziales entwickelte das Büro Konzepte für Betriebs-, Verbands- und Jugendzeitschriften sowie Informationsdienste und betreute diese redaktionell. In den letzten 25 Jahren war Schoppert Chefredakteur der von ihm konzipierten Kinderzeitschrift PICO, herausgegeben von den Steyler Missionaren in Nettetal.
Erhard Schoppert ist seit mehr als 30 Jahren Mitglied im DJV. Gewerkschaftlich engagierte er sich in der Mitarbeitervertretung beim Zeitschriften-Apostolat der Steyler Missionare, lange Zeit als Vorsitzender. 2015 wählte ihn die Mitgliederversammlung der BJV zum Schatzmeister.

Alexandra Bartschat, Schriftführerin
Alexandra Bartschat,  Schriftführerin

Alexandra Bartschat arbeitet als Pressereferentin bei der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA). Sie wurde in Bremen geboren, hat in Göttingen studiert und ist seit mittlerweile mehr als 20 Jahren in Bonn zu Hause. Zu Beginn ihrer journalistischen Berufslaufbahn hat Alexandra Bartschat als Redakteurin im NRW-Lokalfunk gearbeitet, später als Referentin für Nachrichtenagenturen und Öffentlichkeitsarbeit in der Bundesgeschäftsstelle des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV), als freie Journalistin für Print und Hörfunk sowie in der journalistischen Weiterbildung.
Alexandra Bartschat ist seit 1989 Mitglied im DJV und war dort bereits in verschiedenen Funktionen aktiv: Betriebsobfrau, Mitglied der Tarifkommission für den privaten Rundfunk, Mitglied im NRW-Landesvorstand sowie zum zweiten Mal im Vorstand der Bonner Journalistenvereinigung, bisher als Beisitzerin. 2013 wurde sie zur Schriftführerin gewählt.

Thomas Bade, Beisitzer
Thomas Bade, Beisitzer

Seit 2011 arbeitet Thomas Bade als Moderator beim Ereignis- und Dokumentationskanal Phoenix, zuvor war er Redakteur bei der Tagesschau und bei Eins Extra Aktuell (Tagesschau24) sowie Moderator des ARD-Nachtmagazins. Er führt Interviews und leitet Podiumsdiskussionen zu kontroversen Themen bei öffentlichen Veranstaltungen oder auf Messen. Als Trainer arbeitet er mit Volontären und jungen Wissenschaftlern am sicheren Auftritt vor Mikrofon und Kamera.

1987-1990: während des Studiums Radioreporter für NDR-Radio Niedersachsen und NDR 2.
1990: Examen an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Publizistik/Psychologie/Amerikanistik.
1991-1992: NDR-Volontariat.
1998-2002: Moderation „Hamburg-Journal“. Zuvor „Zu Gast“ und „Profile“. TV-Reportagen aus Chicago, Kapstadt, Melbourne, Papeete, Prag und Shanghai. Ressort Landespolitik, Themen u.a.: Auseinandersetzung mit den rechtsextremen Parteien in Bürgerschaftswahlkämpfen. Aktuelles aus Sozialpolitik und Wirtschaft.
1992-2005: Reporter und Moderator in Hamburg, 2002-2005: Moderation „Rund um den Michel“.
seit 1995: Trainer bei NDR-Seminaren (Fernsehmoderation, Gestaltung und Technik).
1997-2005: Moderation des ARD-Nachtmagazins: rund 1200 Live-Sendungen im Ersten.
seit 2005: Trainer bei Moderations-Seminaren der ARD/ZDF-Medienakademie, der Kölner Universität, der Macromedia Fachhochschule in Hamburg und der Dekra-Fachhochschule in Berlin
2006-2011: ARD-Aktuell-Redakteur, (Tagesschau/Tagesthemen, Eins-Extra-Aktuell)  und Moderator Eins-Extra-Aktuell
seit 9/2011: Moderator beim ARD/ZDF Ereignis- und Dokumentations-Sender Phoenix.
Von 2013 bis 2015 war Thomas Bade Beisitzer der Bonner Journalistenvereinigung und wurde 2017 wieder in dieses Amt gewählt.

Steffen Heinze, Beisitzer
Steffen Heinze, Beisitzer

Gebürtig in Norddeutschland, absolvierte Steffen Heinze zunächst ein Volontariat bei der Neuen Osnabrücker Zeitung, arbeitete dort nach dem Zivildienst als Redakteur und entschied sich 1983 für ein Journalistik-Studium an der Universität Dortmund.
Nach dem Abschluss ging er nach Hamburg. Nach sechs Jahren in zwei PR-Agenturen - und Vorstandsarbeit im Hamburger Journalisten-Verband - wechselte er 1995 nach Köln zur Deutschen Welle, Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Mehrere Jahre war er im Vorstand der Kölner Journalisten-Vereinigung aktiv.
Mit dem Wechsel der DW von Köln nach Bonn verlegte er auch seinen Wohnsitz in die Nähe Bonns. Anfang 2011 zog er DJV-technisch nach - entschied sich für die Bonner Journalistenvereinigung und wurde zum Beistzer gewählt.

Janne Neuman, Beisitzerin
Janne Neuman, Schatzmeisterin

Janne Neuman wurde in Königsberg/Preußen geboren.
Nach Sprachenstudien in England und der französischen Schweiz war sie zunächst als selbständige Wirtschafts-Dolmetscherin und Übersetzerin tätig. Aus persönlichem Interesse heraus absolvierte sie eine zweite Berufsausbildung als Bildjournalistin. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten als Pressefotografin zählten ab 1979 unter anderem Standfotos für die ARD und das ZDF, die als Hintergrundbilder in Berichten von Nachrichtensendungen zu sehen waren.
Janne Neumans Herkunft aus Ostpreußen und ihr damit verbundenes Engagement bestimmten einen weiteren Arbeitsschwerpunkt der Bildjournalistin. Die seit 1989 stattgefundenen politischen Entwicklungen im Osten ermöglichten es ihr, Fotoberichte über Städte und Landschaften zu erstellen, die zuvor nicht oder nur unter großen Erschwernissen zugänglich waren.
Auf den Spuren des Weltkulturerbes der UNESCO und in Hinblick auf die Osterweiterung der EU erarbeitet sie als Reise- und Kulturjournalistin Bildreportagen, die die Entwicklungen dieser Stätten und Länder dokumentieren.
Janne Neuman, seit 1983 Mitglied im DJV, war von 2001 bis 2005 Beisitzerin im Vorstand der BJV und übte von 2005 bis 2015 das Amt der BJV-Schatzmeisterin aus. 2015 wurde sie wieder zur Beisitzerin gewählt.

Lambert-Sebastian Gerstmeier, Webmaster und Kommunikationsmanager
Lambert-Sebastian Gerstmeier

Lambert-Sebastian Gerstmeier arbeitet als Kultur- und Medien-Journalist, Online-Redakteur, Dozent sowie als Kultur- und Medien-Manager. Der gelernte Theatermann beendete sein Studium in München (Theaterwissenschaft, Skandinavistik, Germanistik und Psychologie) mit einer Magisterarbeit über den schwedischen Dramatiker Lars Norén.
1989 und 1990 Hospitanzen beim Bayerischen Rundfunk in München in den Abteilungen Hörspiel und Unterhaltung-Wort, anschließend dort freie Mitarbeit.
1990 bis 1993 freier Journalist für eine Hamburger Film-Fachzeitschrift. 1993 bis 1999 leitender Dramaturg und Pressereferent am Euro Theater Central Bonn, dessen stellvertretender Leiter Lambert-Sebastian Gerstmeier von 1997 bis 1999 war. Von 1997 bis 2007 Dozent an der Berufsfachschule für Schauspiel und Film in Köln-Poll (heute "Deutsches Zentrum für Schauspiel und Film" in Hürth).
Seit 1995 leitet Lambert-Sebastian Gerstmeier TMS—Kultur und Medien. Seit 2001 Herausgabe des Kultur-Briefes, 2002 Gründung des TMS-Kultur-Verlages.
Im Deutschen Journalisten-Verband ist Lambert-Sebastian Gerstmeier seit 1997. Von 1998 bis 2000 Mitglied im Fachausschuß "Journalisten in Wirtschaft und Verwaltung" im DJV-Landesverband NRW. Seit April 2005 betreut er als Webmaster die Internetpräsenz der BJV und kümmert sich um die digitale Vereinskommunikation. Von 2007 bis 2011 war er stellvertretender Vorsitzender der Bonner Journalistenvereinigung.